Maria Di Geraci-Dreier, Gemeindeschwester plus, Alzey Worms
 

… meine Aufgabe?

8. Oktober 2021

meine Aufgabe-meine Gabe
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Meine Aufgabe?

Was ist meine Aufgabe, fragst du dich. Dein Beruf? Die Familie? Diese eine besondere Herausforderung, oder das Anliegen, das es lange schon zu klären gilt?

Die Antwort ist schon im Wort enthalten. Die Auf – Gabe – deine Gabe!
Das, was uns gegeben ist, sprich: unsere Begabung, ist auch unsere Aufgabe! (mehr …)

worauf denn noch warten…

13. August 2021

worauf warten
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

warten auf das, was kommt… auf bessere Zeiten… den nächsten Tag… Besuch von lieben Menschen …?

Wer wartet auf das, was ihm fehlt im Leben, erkennt möglicherweise nicht, was er schon hat … was er selbst heute tun kann… (mehr …)

dem eigenen Weg folgen …

23. Juli 2021

folge deinem Weg

 

Den eigenen Weg finden.
Wenn’s gut läuft stellt sich die Frage nicht. Erst wenn’s steinig und kurvig wird, kommen wir ins Grübeln, ganz abgesehen von den Hindernissen, die uns einschüchtern, oder Angst machen. (mehr …)

… bist du zufrieden ?

30. Juni 2021

unuzufrieden

Du bist zufrieden! Sehr gut – dann mach genau weiter so!

Wenn du dich allerdings fragst, ob da noch was geht, helfen dir vielleicht folgende Fragen:

Was soll sich ändern, in deinem Leben? Wovon wünschst du dir mehr, oder was brauchst du gar nicht mehr? Welche (Alt-) Lasten schleppst du mit dir herum und woran hältst du vielleicht zähneknirschend fest, (mehr …)

Zeit zu fragen…

29. April 2021

Der Weg geht durch die Angst
Bild von Evgeni Tcherkasski auf Pixabay

wofür ist diese Situation, in der ich mich gerade befinde, eigentlich gut? Wovon hält sie mich ab? Wozu zwingt sie mich? Was möchte ich nicht anschauen? Macht mir vielleicht sogar Angst?

Angst ist hilfreich. Sie fordert uns auf, vorsichtig zu sein – uns Vor-zu-Sehen.

Der Weg geht durch die Angst. Nur Mut!

Niemand muss allein gehen…

Ratlos vor verschlossenen Türen …

1. Februar 2021

 Schlüssel finden
Bild von TilenHrovatic auf Pixabay

Du stehst vor einer deiner verschlossenen Türen, hast selbst zugeschlossen, würdest gerne nochmal durchgehen, fühlst du dich ausgeschlossen…

Das Wichtigste hast du bereits getan:  du hast dich ent-schlossen, das zu ändern.

Was tun? Du kannst den Schlüssel suchen, du weißt wie er aussieht und vielleicht ist er nur verlegt.

Du lässt dir einen neuen Schlüssel machen? Warum nicht, vielleicht hakt es ein bisschen, doch mit der Zeit wird’s wieder.

Aufbrechen ist keine Option, gut so!

Du rufst einen Schlüsseldienst – Profis sind durchaus hilfreich, auch wenn`s um Schlüssel geht…

 

 

Zeit- Im Hier und Jetzt zu Hause sein!

25. Oktober 2020

leben im AugenblickBild von nile auf Pixabay

Die Zeit ist umgestellt! So einfach geht das.  Morgens aufstehen und eine Stunde mehr Zeit! Beinah perfekt! Schließlich haben wir alle viel zu tun und alles ist mindestens wichtig, oder meist sogar noch wichtiger! Natürlich ist es das!

„Verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen“ und wenn damit gemeint ist im Hier und Jetzt,  den Augenblick zu leben, gefällt mir das sehr gut. Letztlich profitieren wir alle davon unserem inneren Antreiber den feinen Unterschied bewusst zu machen, denn was ich heute kann besorgen, schaff` ich bestimmt auch übermorgen… 😊

Leben lässt sich nicht aufschieben!

 

 

Schweres Gepäck? Einfach leichter machen!

15. Oktober 2020

schweres Gepäck- nein danke
Bild von joakant auf Pixabay

Wer wünscht sich das nicht, unbeschwert das Leben zu genießen und alle Herausforderungen jederzeit mit Leichtigkeit und Souveränität zu bewältigen.

Wo ist das Problem?  Schließlich haben wir es bis jetzt ja alles gut gestemmt und oft schon vor dem Frühstück ein Bündel Eichen gepflückt…

Im Laufe unseres Lebens sammelt sich einiges an „Gepäck“ an und so mancher Stein liegt in unserem Rucksack, (mehr …)

im FLOW bleiben – aktiver Umgang mit Veränderung

1. Oktober 2020

         im Flow bleiben

Bild von Free-Photos auf Pixabay

„Nichts ist ewig und nur der der Wandel hat bestand“ so heißt es sinngemäß in berühmten Zitaten noch berühmterer Menschen aus der Vergangenheit. Zeitgemäß ist die Aussage jedoch auch heute.

Ob uns strukturelle Veränderungen im Beruf beschäftigen, die Jahreszeit wechselt, wir schon wieder etwas älter geworden sind oder sich unsere Lebensumstände schicksalhaft verändern. Veränderungen sind allgegenwärtig und leider nicht immer planbar- geschweige denn erwünscht.

Was also tun, um im Fluss des Lebens nicht unter zu gehen. (mehr …)

Abstand – Hygiene – Alltagsmaske und mehr!

23. September 2020

Abstand-Hygiene-Alltagsmaske

Alles klar soweit, doch …

Zu wem oder was in meinem Leben würde mir noch viel mehr Abstand halten auch guttun?
Wer steht mir denn eigentlich nahe und wie kann ich selbst Nähe herstellen, die ich mir wünsche?
Wer kommt mir immer wieder zu nahe und wie schaffe ich es mich abzugrenzen?

Auch der Hygieneaspekt lässt sich erweitern. Wie sorge ich ganz persönlich für meine geistige und seelische Gesundheit?  Bin ich im Einklang mit mir? Ausgeglichen?

Wieviel „Alltagsmaske“ tragen wir alle seit jeher, auch ohne uns hinter einem Stück Stoff zu verstecken und wieviel von dem was wir sagen ist ebenso heikel wie krankmachende Aerosole und bliebe demnach besser ungesagt?

Der Mediziner Antoine Béchamp hat schon vor etwa 150 Jahren gesagt: „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“.

Das stellt nicht das Vorhandensein von Bakterien und Viren in Frage, doch es öffnet jedem von uns die Möglichkeit am eigenen „Milieu“ zu arbeiten.

In diesem Sinne…!

Ordnung ist das halbe Leben?

21. September 2020

Ordnung
Bild von levelord auf Pixabay

Angeblich war es ja Albert Einstein, der die Beherrschung des Chaos mit Genialität gleichgesetzt hat. Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiß wer für ihn aufgeräumt hat und wie sein Verständnis für Ordnung war, mag das für ihn ja auch gestimmt haben. Er war ja schließlich anerkanntermaßen ein Genie!  

Für die Vielzahl von uns „Normalen“ glaube ich jedoch, das Durcheinander und Chaos im Außen auch wertvolle Rückschlüsse auf das innere Erleben zulassen.

Wo sollte mal „reiner Tisch“ gemacht werden, (mehr …)

Girasole – dem Licht zuwenden

14. Juli 2020

Die Sonnenblume machts uns vor! Nicht umsonst steht diese Blume wie keine andere für Licht, Fröhlichkeit, Wärme und Zuversicht. Ihre Blüte folgt im Tageslauf der Sonne und sobald es dunkel wird dreht sie sich zurück, gen Osten und macht sich bereit für den nächsten Sonnenaufgang. Der ja bekanntlich so sicher kommt wie das AMEN in der Kirche. Übrigens auch bei bedecktem Himmel.  Beispielhaft!

Workshop

10. Juli 2020

AusZEIT für dich

AusZEIT für mich!

Wellness für Körper, Geist und Seele
Lassen Sie sich einladen zu einem Workshop der besonderen Art! Dieses Gesundheitscoaching richtet sich nur an Frauen: Unterbrechen Sie Ihren Alltag und kommen Sie bei sich selbst an. Entdecken Sie wieder, was Ihnen guttut und gehen Sie gestärkt und motiviert in Ihren Alltag zurück.

Ohne wenn und aber – denn nur Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt!

Gönnen Sie sich Ihre AusZEIT und freuen Sie sich auf folgende Inhalte:

  • Überlastung im Berufsalltag und Privatleben erkennen und abbauen
  • Stressauslöser und Glaubenssätze erkennen und verändern
  • Private und berufliche Standortbestimmung ausrichten
  • Mehr Gelassenheit und Selbstsicherheit erlangen
  • Höhere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit anstreben

hier können Sie sich jetzt anmelden:

 mail@maria-digeraci-dreier.de

Veranstaltungsort: Feelgood Praxis Heylstrasse 23, 63571 Gelnhausen

Samstag 23.05.2020 von 10:00-14:00 Uhr
49,00 EUR inkl. Getränke und kleinem Mittagsimbiss

ACHTUNG: Diese Veranstaltung ist wegen Corona leider abgesagt, soll jedoch zu gegebener Zeit stattfinden!

Fülle – heute das Leben feiern!

3. Juli 2020

Fülle

Wer den Mangel kennt, weiß die Fülle zu schätzen! Soll man meinen, doch ist das wirklich so? So vieles in unserem Leben und um uns herum ist uns so selbstverständlich, findet keine Beachtung, oder scheint uns wertlos.

Fülle generiert sich aus Dankbarkeit und verdient Beachtung. Denn was wir beachten, vermehrt sich!

In diesem Sinne – raus aus dem Mangeldenken und rein in die Fülle. Feiern wir die Fülle unseres Lebens!

Was tun, bevor der Kragen platzt!

11. März 2020

anspannung  unter Druck Kragen platzt
Cherry-Plum – Bild von kopcan auf Pixabay

„Das halt ich nicht aus!“ Kennen Sie das? Sie haben sich lange beherrscht, doch jetzt sind Sie wütend bis zum geht nicht mehr und befürchten die Beherrschung zu verlieren…

Es gibt Lebenssituationen, die uns definitiv an unsere Grenzen bringen und auch überfordern. Dauernde Anspannung und Überlastung, ob in der Sorge und Betreuung eines kranken Familienangehörigen, oder in der Doppelbelastung von Alleinerziehenden (mehr …)

Ausgebrannt? Jetzt handeln!

1. März 2020

Ausgebrannt?
moritz320-auf-Pixabay

Gute Selbstfürsorge ist nicht nur aktive Vorsorge, sondern auch die nachhaltigste Methode um auch für andere Menschen sorgen zu können. Wie das gehen soll, fragen Sie?

Bernhard von Clairvaux beschreibt das in seinem Gedicht, wenn auch abstrakt, so doch wunderschön. Ganz praktisch dagegen lässt sich (mehr …)

Karneval, Fasching, Fastnacht, helau und alaaf…

23. Februar 2020

Foto von Pixabay

Die Narren tanzen! Wenn nötig auch auf dem Tisch! Auffällig gekleidet, manchmal ein bisschen verrückt und gelegentlich ignorant, doch fast immer in bester Absicht sorgen sie für ihre und unsere Unterhaltung.
Wer, wenn nicht der Narr, darf endlich sagen was mal gesagt werden will. (mehr …)

Wirklich alles Schicksal?

19. Januar 2020

Willow – die Schicksalsblüte

Kennen Sie die ewig „Zu-kurz-Gekommenen“, die „immer ich“ – Opfer? Oh ja, sie fordern viel von ihrer Umgebung, wobei sie sich nur ungern bedanken.  Ewig vorwurfsvoll, missgünstig, verbittert lassen sie oft jahrelang ihren Groll schwelen und (mehr …)

Neue Hingabe ans Leben finden

29. Mai 2019

Die Blüte der Lebenslust – Heckenrose – Rosa canina

Null Bock – lustlos, ohne Interessen und Antrieb, apathisch und oft resigniert. So zeigt sich Wild Rose im negativen Zustand und das längst nicht nur bei Heranwachsenden. Auch bei alten Menschen finden sich entsprechende Gemütszustände.

Albert Einstein sagte einmal: „Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so als wäre alles eines.“

Wild Rose kann bewirken, dass alles als Wunder betrachtet wird und das Abenteuer Leben wieder Spaß macht. Dies scheint mir ein guter Weg vom Sich-Aufgeben zur Hingabe ans Leben!

Die Hoffnungsblüte – Gorse

29. April 2019

Gorse – Die Hoffnungsblüte

Schwierige Verhältnisse? Leid und Kummer? Dabei hoffnungslos, resigniert und ohne Licht am Ende des Tunnels zu sehen? Ein Gefühl von Gott und der Welt verlassen zu sein? (mehr …)

Ungeduldig, hektisch, angespannt – Impatiens

29. August 2018

Impatiens, die Zeitblüte!

Der Zappelphillip mit den vielen Flüchtigkeitsfehlern, kennen Sie den? Auch, wenn er oder sie inzwischen erwachsen geworden ist, geändert hat sich allenfalls der Ausdruck: „geht’s noch langsamer… dann mach ich`s doch lieber gleich selbst…  zack-zack… (mehr …)

nur ein Baum?

12. September 2017

Wer den Baum nur als Brennholz wertet, hat keine Ahnung, was der Baum insgesamt ist

Rabindranath Tagore

Umfasse ich den Stamm und erspüre seinen Umfang, sein Alter? Folge ich der Einladung, in diesen Ästen zu klettern? Sehe ich (mehr …)

Chicory

16. Juli 2017

Die Beziehungsblüte – Wegwarte – Zichorie

jetzt ist die Zeit, wo sie an vielen Wegrändern wächst. Wunderbar leuchtend blau und leider gar nicht geeignet für die Blumenvase. Eher denn schon als Salat, in Form von Chicorée und Radicchio, oder wie unsere Großeltern wussten als „Ersatzkaffee“, hergestellt aus (mehr …)