Maria Di Geraci-Dreier, Gemeindeschwester plus, Alzey Worms
 

Fastenzeit – Auszeit für Körper, Geist und Seele

10. Februar 2021

Bild-von-congerdesign-auf-Pixabay

Entlasten – zur Ruhe kommen – Klarheit finden – Energie gewinnen … und das auf allen Ebenen. Fasten ist so viel mehr, als der Verzicht auf Essen!

In diesem online Kurs begleiten wir Sie fachkundig und unterhaltsam durch Ihre ganz persönliche Fastenwoche. Sie erwarten persönliche Begleitung, kompetente Anleitung, hilfreiche Anregungen, Denkanstöße, Übungen für die Sinne, Meditationen und vieles mehr…

Termine: 8 Abende vom 18.3. bis zum 25.3.2021

Uhrzeit:  jeweils von 19 – 20.30 Uhr

Kosten: 120 Euro

Das Online-Seminar findet auf der Plattform Zoom statt, d.h. benötigt werden Internet, Laptop mit Kamera und Mikrofon

Nach Anmeldung informieren wir zeitnah über alle weiteren Details

 

Ratlos vor verschlossenen Türen …

1. Februar 2021

 Schlüssel finden
Bild von TilenHrovatic auf Pixabay

Du stehst vor einer deiner verschlossenen Türen, hast selbst zugeschlossen, würdest gerne nochmal durchgehen, fühlst du dich ausgeschlossen…

Das Wichtigste hast du bereits getan:  du hast dich ent-schlossen, das zu ändern.

Was tun? Du kannst den Schlüssel suchen, du weißt wie er aussieht und vielleicht ist er nur verlegt.

Du lässt dir einen neuen Schlüssel machen? Warum nicht, vielleicht hakt es ein bisschen, doch mit der Zeit wird’s wieder.

Aufbrechen ist keine Option, gut so!

Du rufst einen Schlüsseldienst – Profis sind durchaus hilfreich, auch wenn`s um Schlüssel geht…

 

 

wirklich schon alles gebacken?

16. Dezember 2020

schon alles gebacken

Bild von moritz320 auf Pixabay

 

Leben ist für mich in der Summe, die Konsequenz all meiner Entscheidungen.

Die Form wird mir geschenkt.

Ich kann eine andere wählen, oder tauschen.

Es bleibt eine Form! (mehr …)

Advent, Advent…

30. November 2020

Advent, Advent

Bild von monicore auf Pixabay

Eine besondere Zeit liegt vor uns! Wir er-warten …

für die einen ist es Weihnachten, manche freuen sich auf die Wintersonnwende , andere feiern das Julfest, und wieder andere genießen einfach nur Brauchtum und Tradition.

Letztlich besiegt das Licht die Dunkelheit und wird wiedergeboren und das ist allemal ein Grund zum Feiern! (mehr …)

Zeit- Im Hier und Jetzt zu Hause sein!

25. Oktober 2020

leben im AugenblickBild von nile auf Pixabay

Die Zeit ist umgestellt! So einfach geht das.  Morgens aufstehen und eine Stunde mehr Zeit! Beinah perfekt! Schließlich haben wir alle viel zu tun und alles ist mindestens wichtig, oder meist sogar noch wichtiger! Natürlich ist es das!

„Verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen“ und wenn damit gemeint ist im Hier und Jetzt,  den Augenblick zu leben, gefällt mir das sehr gut. Letztlich profitieren wir alle davon unserem inneren Antreiber den feinen Unterschied bewusst zu machen, denn was ich heute kann besorgen, schaff` ich bestimmt auch übermorgen… 😊

Leben lässt sich nicht aufschieben!

 

 

Schweres Gepäck? Einfach leichter machen!

15. Oktober 2020

schweres Gepäck- nein danke
Bild von joakant auf Pixabay

Wer wünscht sich das nicht, unbeschwert das Leben zu genießen und alle Herausforderungen jederzeit mit Leichtigkeit und Souveränität zu bewältigen.

Wo ist das Problem?  Schließlich haben wir es bis jetzt ja alles gut gestemmt und oft schon vor dem Frühstück ein Bündel Eichen gepflückt…

Im Laufe unseres Lebens sammelt sich einiges an „Gepäck“ an und so mancher Stein liegt in unserem Rucksack, (mehr …)

im FLOW bleiben – aktiver Umgang mit Veränderung

1. Oktober 2020

         im Flow bleiben

Bild von Free-Photos auf Pixabay

„Nichts ist ewig und nur der der Wandel hat bestand“ so heißt es sinngemäß in berühmten Zitaten noch berühmterer Menschen aus der Vergangenheit. Zeitgemäß ist die Aussage jedoch auch heute.

Ob uns strukturelle Veränderungen im Beruf beschäftigen, die Jahreszeit wechselt, wir schon wieder etwas älter geworden sind oder sich unsere Lebensumstände schicksalhaft verändern. Veränderungen sind allgegenwärtig und leider nicht immer planbar- geschweige denn erwünscht.

Was also tun, um im Fluss des Lebens nicht unter zu gehen. (mehr …)

Dem Leben trauen – (d)eine Entscheidung !

25. September 2020

leben begleitenBild von A. Debus auf Pixabay

„Opa, wie kann man sein Leben verlieren?

„Das Leben wird in vielerlei Hinsicht verloren, mein Liebling. Man verliert es, wenn man das Leben eines anderen und nicht das eigene leben will. Man verliert sich darin, die Fehler anderer zu kritisieren, ohne seine eigenen zu sehen. Man verliert, wenn man sich ständig über einen Misserfolg beklagt und nicht nach Lösungen sucht, um Erfolge zu erzielen. (mehr …)

Abstand – Hygiene – Alltagsmaske und mehr!

23. September 2020

Abstand-Hygiene-Alltagsmaske

Alles klar soweit, doch …

Zu wem oder was in meinem Leben würde mir noch viel mehr Abstand halten auch guttun?
Wer steht mir denn eigentlich nahe und wie kann ich selbst Nähe herstellen, die ich mir wünsche?
Wer kommt mir immer wieder zu nahe und wie schaffe ich es mich abzugrenzen?

Auch der Hygieneaspekt lässt sich erweitern. Wie sorge ich ganz persönlich für meine geistige und seelische Gesundheit?  Bin ich im Einklang mit mir? Ausgeglichen?

Wieviel „Alltagsmaske“ tragen wir alle seit jeher, auch ohne uns hinter einem Stück Stoff zu verstecken und wieviel von dem was wir sagen ist ebenso heikel wie krankmachende Aerosole und bliebe demnach besser ungesagt?

Der Mediziner Antoine Béchamp hat schon vor etwa 150 Jahren gesagt: „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“.

Das stellt nicht das Vorhandensein von Bakterien und Viren in Frage, doch es öffnet jedem von uns die Möglichkeit am eigenen „Milieu“ zu arbeiten.

In diesem Sinne…!

Ordnung ist das halbe Leben?

21. September 2020

Ordnung
Bild von levelord auf Pixabay

Angeblich war es ja Albert Einstein, der die Beherrschung des Chaos mit Genialität gleichgesetzt hat. Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiß wer für ihn aufgeräumt hat und wie sein Verständnis für Ordnung war, mag das für ihn ja auch gestimmt haben. Er war ja schließlich anerkanntermaßen ein Genie!  

Für die Vielzahl von uns „Normalen“ glaube ich jedoch, das Durcheinander und Chaos im Außen auch wertvolle Rückschlüsse auf das innere Erleben zulassen.

Wo sollte mal „reiner Tisch“ gemacht werden, (mehr …)

Girasole – dem Licht zuwenden

14. Juli 2020

Die Sonnenblume machts uns vor! Nicht umsonst steht diese Blume wie keine andere für Licht, Fröhlichkeit, Wärme und Zuversicht. Ihre Blüte folgt im Tageslauf der Sonne und sobald es dunkel wird dreht sie sich zurück, gen Osten und macht sich bereit für den nächsten Sonnenaufgang. Der ja bekanntlich so sicher kommt wie das AMEN in der Kirche. Übrigens auch bei bedecktem Himmel.  Beispielhaft!

Fülle – heute das Leben feiern!

3. Juli 2020

Fülle

Wer den Mangel kennt, weiß die Fülle zu schätzen! Soll man meinen, doch ist das wirklich so? So vieles in unserem Leben und um uns herum ist uns so selbstverständlich, findet keine Beachtung, oder scheint uns wertlos.

Fülle generiert sich aus Dankbarkeit und verdient Beachtung. Denn was wir beachten, vermehrt sich!

In diesem Sinne – raus aus dem Mangeldenken und rein in die Fülle. Feiern wir die Fülle unseres Lebens!

Was tun, bevor der Kragen platzt!

11. März 2020

anspannung  unter Druck Kragen platzt
Cherry-Plum – Bild von kopcan auf Pixabay

„Das halt ich nicht aus!“ Kennen Sie das? Sie haben sich lange beherrscht, doch jetzt sind Sie wütend bis zum geht nicht mehr und befürchten die Beherrschung zu verlieren…

Es gibt Lebenssituationen, die uns definitiv an unsere Grenzen bringen und auch überfordern. Dauernde Anspannung und Überlastung, ob in der Sorge und Betreuung eines kranken Familienangehörigen, oder in der Doppelbelastung von Alleinerziehenden (mehr …)

Ausgebrannt? Jetzt handeln!

1. März 2020

Ausgebrannt?
moritz320-auf-Pixabay

Gute Selbstfürsorge ist nicht nur aktive Vorsorge, sondern auch die nachhaltigste Methode um auch für andere Menschen sorgen zu können. Wie das gehen soll, fragen Sie?

Bernhard von Clairvaux beschreibt das in seinem Gedicht, wenn auch abstrakt, so doch wunderschön. Ganz praktisch dagegen lässt sich (mehr …)

Karneval, Fasching, Fastnacht, helau und alaaf…

23. Februar 2020

Foto von Pixabay

Die Narren tanzen! Wenn nötig auch auf dem Tisch! Auffällig gekleidet, manchmal ein bisschen verrückt und gelegentlich ignorant, doch fast immer in bester Absicht sorgen sie für ihre und unsere Unterhaltung.
Wer, wenn nicht der Narr, darf endlich sagen was mal gesagt werden will. (mehr …)

Wirklich alles Schicksal?

19. Januar 2020

Willow – die Schicksalsblüte

Kennen Sie die ewig „Zu-kurz-Gekommenen“, die „immer ich“ – Opfer? Oh ja, sie fordern viel von ihrer Umgebung, wobei sie sich nur ungern bedanken.  Ewig vorwurfsvoll, missgünstig, verbittert lassen sie oft jahrelang ihren Groll schwelen und (mehr …)

Vom Wert des Haus-Haltens

11. Dezember 2019

Bild-von-Free-Photos-auf-Pixabay

„Zu Hause bleiben, bis es nicht mehr geht!“ Das wünschen sich die meisten alten Menschen. Verständlich, denn schließlich geht’s um viel mehr als nur einen Wohnort.

Um was geht’s genau? Wie lässt sich das Haus halten? Ein hochwirksames und erprobtes Zauberwort heißt HAUSHALTEN!

Nicht nur mit den eigenen Kräften, die durchaus gefordert sein dürfen, um sie möglichst lange zu erhalten.  Hilfreich ist hier eine ehrliche (mehr …)

Neue Hingabe ans Leben finden

29. Mai 2019

Die Blüte der Lebenslust – Heckenrose – Rosa canina

Null Bock – lustlos, ohne Interessen und Antrieb, apathisch und oft resigniert. So zeigt sich Wild Rose im negativen Zustand und das längst nicht nur bei Heranwachsenden. Auch bei alten Menschen finden sich entsprechende Gemütszustände.

Albert Einstein sagte einmal: „Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so als wäre alles eines.“

Wild Rose kann bewirken, dass alles als Wunder betrachtet wird und das Abenteuer Leben wieder Spaß macht. Dies scheint mir ein guter Weg vom Sich-Aufgeben zur Hingabe ans Leben!

 

Die Hoffnungsblüte – Gorse

29. April 2019

Gorse – Die Hoffnungsblüte

Schwierige Verhältnisse? Leid und Kummer? Dabei hoffnungslos, resigniert und ohne Licht am Ende des Tunnels zu sehen? Ein Gefühl von Gott und der Welt verlassen zu sein? (mehr …)

Meine Seele hat es eilig …

28. Januar 2019

kennen Sie Mario de Andrade? Ihm wird dieses wunderbare Gedicht zugeschrieben, das trotz seines Alters nichts von seiner Aktualität verloren hat. Unsere Lebenszeit ist begrenzt und die Fragen die wir uns angesichts dessen stellen können, verdienen eine Antwort.

  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Was wünsche ich mir?
  • Wann höre ich auf zu träumen?
  • Bin ich zufrieden?
    Finden Sie es heraus

Meine Seele hat es eilig

Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt, dass ich weniger Zeit habe zu leben, als ich bisher gelebt habe.

Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst es mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur (mehr …)

Ungeduldig, hektisch, angespannt – Impatiens

29. August 2018

Impatiens, die Zeitblüte!

Der Zappelphillip mit den vielen Flüchtigkeitsfehlern, kennen Sie den? Auch, wenn er oder sie inzwischen erwachsen geworden ist, geändert hat sich allenfalls der Ausdruck: „geht’s noch langsamer… dann mach ich`s doch lieber gleich selbst…  zack-zack… (mehr …)

nur ein Baum?

12. September 2017

Wer den Baum nur als Brennholz wertet, hat keine Ahnung, was der Baum insgesamt ist

Rabindranath Tagore

Umfasse ich den Stamm und erspüre seinen Umfang, sein Alter? Folge ich der Einladung, in diesen Ästen zu klettern? Sehe ich (mehr …)

Vom Älterwerden und Abschiednehmen

1. August 2017

Morgens bin ich dankbar, wenn ich aufwache und abends bin ich dankbar, wenn ich zu Bett gehe. Für mich war das Glas immer halb voll. Ich bin zufrieden …

Das war vor einiger Zeit die Antwort einer 92 jährigen alten Dame, auf meine Frage, wie sie das Älterwerden und Abschiednehmen erlebt! Den folgenden Text hat sie mir geschenkt …  Danke, liebe Frau D.

 Vom Älterwerden …

Ich wusste nicht, wie es ist, älter zu werden.

Ich werde das erste Mal alt!

Ich ging mit zu großen Schritten durch zu große Räume, in einem zu großen Bekanntenkreis.

Jetzt nehme ich kleinere Schritte, beanspruche weniger Raum und löse mich von Menschen, die nur aus Gewohnheit an mir hängen. (mehr …)

Ankommen- jetzt und hier!

21. Juli 2017

Willkommen auf meiner Homepage!

So zeige ich mich, jetzt und hier. Ganz sicher gibt es immer irgendetwas, das sich noch verbessern, treffender formulieren, oder ansprechender beschreiben ließe! Doch gut ist schließlich gut genug, oder ?! ?

Bin ich jetzt angekommen? Zweifelsohne!

Ankommen geschieht in jedem Augenblick. So wie Leben auch. Hier und jetzt! Das ist achtsames Sein!

In diesem Sinne und frei nach Meister Eckhart:

Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch ist der, der Dir gerade gegenübersitzt und das Notwendigste ist immer die Liebe.

Chicory

16. Juli 2017

Die Beziehungsblüte – Wegwarte – Zichorie

jetzt ist die Zeit, wo sie an vielen Wegrändern wächst. Wunderbar leuchtend blau und leider gar nicht geeignet für die Blumenvase. Eher denn schon als Salat, in Form von Chicorée und Radicchio, oder wie unsere Großeltern wussten als „Ersatzkaffee“, hergestellt aus (mehr …)

Fünf Weise und ein Elefant

18. Juni 2017

Foto von gekkodigitalmedia pixabay

Es waren einmal fünf weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, (mehr …)